1 2 3

Aktuelles
Saturn Oil & Gas mit Top-Update und baldigem Besuch in Deutschland
Datum: 21.10.2019
Rahmenbedingungen für Erdölförderer mit positiver Tendenz
Der Ölpreis (WTI) zeigt sich seit Juni dieses Jahres in einer Seitwärtsrange zwischen 50 und 60 USD je Barrel. Der Drohnenangriff auf die Produktionsanlagen von Aramco in Saudi-Arabien, sorgte zwar kurzfristig für einen Impuls nach oben bis fast 64 USD, doch sind die Gewinne größtenteils schon wieder verpufft.
Der WTI-Chart zeigt, dass der kurzfristige Abwärtstrend der seit Ende April 2019 anhält, kurz davor ist nach oben verlassen zu werden.

www.stockreport.de
Quelle: stockcharts.com

Für Erdölförderer wie SATURN OIL & GAS (TSX-V: SOIL / WKN: A2DJV8 / ISIN: CA80412L1076) wären das hervorragende Rahmenbedingungen. Ein Grund mehr einen Blick auf die letzten Entwicklungen des Unternehmens zu werfen.

www.stockreport.de


Für Q2 und das erste Halbjahr 2019 meldete man wie bereits erwähnt Rekordzahlen:
  • Produktion von 857 Barrel Öl pro Tag in Q2, und 834 bpd in den ersten 6 Monaten. Steigerung von 426% und 369% gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

  • Umsatz von 5,5 Mio. CAD im zweiten Quartal 2019, und 10 Mio. CAD im ersten Halbjahr. Steigerung von 417% bzw. 367% gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahlen stehen in direktem Zusammenhang mit dem erfolgreichen Bohrprogramm und der Produktionssteigerung von Saturn in den vergangenen zwölf Monaten.

  • Nettogewinn von 1,2 Mio. CAD in Q2 2019 und 2,8 Mio. CAD im ersten Halbjahr. Steigerung von 1.500% bzw. 744%.

Nun meldete Saturn Oil & Gas ein Update zum Bohrprogramm. Alle 4 Bohrlöcher die bis Anfang September im Gebiet Prariedale fertig gestellt wurden, sind nun bereits ans Netz angeschlossen und in Produktion.

Kosten 11% unter Planung

Die durchschnittlichen Kosten pro Bohrloch für Bohrung, Komplettierung, Ausrüstung und Anschluss beliefen sich auf 0,98 Mio. Dollar und lagen damit 11% unter den Budgeterwartungen des Unternehmens von 1,1 Mio. Dollar pro Bohrloch.

Zusammen lieferten diese vier Bohrlöcher über 450 Barrel Öl pro Tag mit einer steigenden Produktion im September, weshalb Saturn eine Spitzenproduktionsrate von 1.250 Barrel pro Tag erreichte und den Monat mit einer Produktion von über 1.000 bpd abschließen konnte.

www.stockreport.de
Quelle: Saturn Oil & Gas

Basierend auf diesen Produktionsauswirkungen und unter Berücksichtigung der natürlichen Produktionsrückgänge wird das aktuelle Produktionsvolumen von Saturn auf 904 bpd geschätzt, was einer Steigerung von 630% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018 entspricht.

Wie das Unternehmen mitteilte, wurden alle 4 neuen Bohrlöcher aus dem eigenen Betriebs-Cashflow – und damit ohne Einsatz von Fremdkapital – finanziert. Organisches Wachstum par excellence!

John Jeffrey, CEO von Saturn kommentiert die Fortschritte wie folgt:
„Wir sind mit dem Produktionsprofil der neuen Viking-Bohrlöcher, die vollständig aus dem Betriebs-Cashflow finanziert wurden und Kosten aufwiesen, die elf Prozent unter unserem ursprünglichen Budget lagen, sehr zufrieden. Diese Ergebnisse spiegeln die hervorragende Betriebs-Performance unseres Teams wider, die wir unter Aufrechterhaltung unserer starken Sicherheits- und Umweltbilanz erzielt haben. Wir freuen uns darauf, interessierten Investoren bis Ende 2019 bei drei führenden europäischen Veranstaltungen alle Erfolge von Saturn zu präsentieren.“

Die drei Veranstaltungen in Europa (Deutschland) bei denen das Management von Saturn anzutreffen sein wird, sind folgende:

Bevorstehende Veranstaltungen in Europa

+ Am 8. und 9. November 2019 wird das Team von Saturn auf der Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse in München, der größten Veranstaltung dieser Art in Mitteleuropa, institutionellen Investoren, Privatanlegern und Branchenvertretern Rede und Antwort stehen.

+ Von 25. bis 27. November 2019 wird John Jeffrey das Unternehmen auf dem Deutschen Eigenkapitalforum der Deutschen Börse AG in Frankfurt (Deutschland), einer der wichtigsten und bedeutsamsten Kapitalmarktveranstaltungen in Europa, im Rahmen zahlreicher persönlicher Treffen mit institutionellen Investoren, Analysten und Medienvertretern vorstellen.

+ Am 10. und 11. Dezember 2019 wird Saturn schließlich an der 28. Münchner Kapitalmarkt Konferenz (die „MKK“) der GBC AG teilnehmen und seine Equitystory im Rahmen persönlicher Gespräche (one-on-one) mit Analysten und Investoren erzählen. Diese Veranstaltung ist die größte Investorenkonferenz in Süddeutschland für kleine und mittlere Unternehmen.

Sollten Sie es nicht zu einer der Veranstaltungen schaffen, aber dennoch Fragen an das Management von Saturn haben, so können Sie mir Ihre Fragen sehr gerne an redaktion@explorercheck.de zukommen lassen. Ich leite Ihre Fragen dann weiter.

Die Lage beim Ölpreis, sowie die sehr guten operativen Zahlen + das organische Wachstum lassen Saturn Oil & Gas (TSX-V: SOIL / WKN: A2DJV8 / ISIN: CA80412L1076) weiter günstig erscheinen, vor allem wenn man bedenkt, dass Saturn vor 12 Monaten doppelt so hoch notierte (0,30 CAD). Die Produktion von Saturn war damals bedeutend niedriger, jedoch kostete ein Barrel der Ölsorte WTI rund 70 USD.

Beim Update am 20.08.19 konnte man eine Saturn noch für 0,12 CAD / 0,082 EUR einkaufen. Momentan stehen 0,14 CAD / 0,096 EUR auf dem Kurszettel. Ein zartes Plus von 16%. Bis 0,14 CAD / 0,098 EUR ist Saturn weiterhin ein Kauf.

www.stockreport.de
Quelle: www.stockcharts.com

Weitere Informationen über Saturn Oil & Gas Inc. finden Sie auf der Website: www.saturnoil.com

Mit besten Grüßen
Daniel Schaad
explorercheck.de


+ +Insgesamt habe ich 3 Aktien unter Beobachtung die jetzt für eine Aufnahme in das stockreport.de Musterdepot in Frage kommen, und ein Gewinnpotential von 300 bis 500% aufweisen. Um bei den kommenden GEWINNERAKTIEN von Beginn an dabei zu sein, sollten Sie nicht zu lange zögern, und sich für das Premium-Abo von stockreport.de entscheiden.+ +
Daher mein dringender Rat: Tragen Sie HIER IHRE EMAILADRESSE ein, sichern Sie sich 20% Preisvorteil, und erhalten GARANTIERT alle neuen GEWINNERAKTIEN als Erstes.


www.stockreport.de


Sie sollten nicht zu lange zögern, denn sonst entgehen Ihnen Gewinne wie diese:

• + 166% mit TerraX Minerals in 4 Monaten
• + 1.022% mit Arizona Mining
• + 193% mit Wealth Minerals in 4 Monaten
• + 194% mit Almaden Minerals


Dies ist nur ein Teil der Gewinne die unsere Premium-Leser spielend leicht erzielen konnten.

Sie müssen diesen Gewinnen jedoch nicht hinterher trauern, denn Sie können in Zukunft auch solche Gewinne verbuchen!


SONDERAKTION: 3 MONATE VORTEILSABO FÜR 99 EUR
+ + + SIE SPAREN 20% + + +




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> www.stockreport.de/vorteilsabo/

DIREKT ZUM VORTEILSABO

Das Abo verlängert sich NICHT automatisch - sondern nur wenn Sie das ausdrücklich wünschen.

Disclaimer/Interessenskonflikt: Der Herausgeber von explorercheck.de (Daniel Schaad) hält derzeit Aktien von Saturn Oil & Gas, daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, und auch nicht um eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens. Daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen. Dieser Text stellt dennoch die objektive Meinung des Autors dar. Die Quellen die dem obigen Text zugrunde liegen stammen direkt vom Unternehmen, aus Pressemeldungen, von eigener Recherche und aus der Unternehmenspräsentation.

Der Herausgeber Daniel Schaad begrüßt die journalistischen Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen des Deutschen Presserates zur Wirtschafts– und Finanzmarktberichterstattung und achtet im Rahmen der Aufsichtspflicht darauf, dass diese in allen Publikationen von den Autoren und Redakteuren beachtet werden.

Gerne dürfen Sie unsere Artikel mit Quellenangabe teilen und weitergeben.